Presseaussendung

younion-Meidlinger: Was bekommen die Gesundheitsberufe, Herr Kanzler?

Angekündigte Anerkennung für hervorragende Arbeit wartet noch auf Umsetzung

„Herr Bundeskanzler, Ihre Ankündigung zu Ostern hat uns sehr gefreut, danke dafür – aber machen Sie bitte keine Weihnachtsüberraschung daraus“, sagte heute, Montag, der Vorsitzende der Gewerkschaft younion _ Die Daseinsgewerkschaft, Christian Meidlinger. Die MitarbeiterInnen der Gesundheitsberufe warten schon gespannt darauf, was sie für ihre hervorragenden Leistungen während der Corona-Pandemie bekommen werden.
 
„Das österreichische Gesundheitssystem hat sich in der Krise hervorragend bewährt. Die Kolleginnen und Kollegen haben enorme Belastungen geschultert. Bei vielen ist das nicht spurlos vorübergegangen, aber sie halten weiter stand. Dass die Bundesregierung diese enormen Verdienste im Kampf gegen Corona anerkennen will, ist ein gutes und richtiges Signal“, erklärte Meidlinger.
 
Klar muss freilich sein, dass diese Anerkennung allen Bediensteten zu Gute kommen muss, die seit Beginn der Pandemie das System am Laufen gehalten haben. „Hier willkürlich einzelne Gruppen als ‚besonders belastet‘ herauszupicken, und die Leistungen ihrer KollegInnen eine Station weiter herabzuwürdigen, ist kein gangbarer Weg. Bitte lüften Sie das Geheimnis, Herr Bundeskanzler: Wie will die Bundesregierung den MitarbeiterInnen des Gesundheitssytems danken?“, schloss Meidlinger.

Regierungsprogramm

Legal Disclaimer

IMPRESSUM >>
DATENSCHUTZ >>

A-1090 Wien, Maria-Theresien-Straße 11
Phone: +43 / 1 / 313 16 / 83 700
FAX: +43 / 1 / 313 16 / 83 888
E-Mail:
fsg@younion.at

Kontakt